Vereinsamung und Isolation
Lesedauer 1 Minute

Der Ratgeber der Bundeskanzlerin Angela Merkel für ihre Corona-Politik scheint Infektionszahlen, Panik und Angst zu sein. Kaum verkündete Merkel mit ihrem getreuen Gefolge von Ministern den Lockdown-Light, schmiedete man schon Pläne für den nächsten Komplott zwischen den Ländern im Bundeskanzleramt.

Die Beschlussvorlage ließ schon harte Maßnahmen vermuten: „[…] ein Sinken der Neuinfektionszahlen ist jedoch noch nicht absehbar. Deshalb sind weitere Anstrengungen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens erforderlich”, hieß es in dem internen Papier.

Nach mehreren Stunden Diskussion und lächerlichen Streitpunkten zwischen Angela Merkel und den Ministerpräsidenten der Länder trat die Bundeskanzlerin vor die Presse. Dabei verkündete sie den Appell zur Vereinsamung!

Weihnachten in Einsamkeit und Isolation?

Der gestrige Appell bekräftigt das Vorgehen des Bundes in Zusammenarbeit mit den Ländern, die Kontakte der Bevölkerung drastisch zu senken und die Bürger voneinander zu isolieren. Erleben wir einsame Weihnachten? Nächste Woche werden wir mehr wissen.

Für den 25. November 2020 kündigte Merkel die nächste Ministerkonferenz an, bei der ein Ausblick bis an Weihnachten und ins neue Jahr gegeben werden soll. Anstatt die Anzahl der Intensivbetten als entscheidenden Punkt zu betrachten, werden die Maßnahmen nur an die aktuellen Infektionszahlen gekoppelt.

Der Appell zur Einsamkeit an die Bürgerinnen und Bürger

Statt neuer Einschränkungsverordnungen hagelte es für das Volk neue Regelaufforderungen, welche einem Appell zur Einsamkeit gleichen.

Die Bundeskanzlerin rief die Menschen dazu auf, ihre Kontakte drastisch zu reduzieren. Private Feiern sowie Treffen mit Freunden oder Verwandten sollen auf nur einen weiteren Hausstand reduziert werden, auch Kinder und Jugendliche sollen diese Regelungen einhalten.

Zudem verwies die Kanzlerin auf Atemwegserkrankungen, welche in den Wintermonaten vermehrt auftreten, jedoch nicht zwingend Covid-19 sein müssen. Bei Symptomen ruft Merkel dazu auf, sich unverzüglich nach Hause zu begeben und bis zum Abklingen der Symptome zu Hause zu bleiben. Von einem Arzt soll dann festgelegt werden, ob ein Corona-Test sinnvoll ist oder nicht.