Schockanrufe - Enkeltrick - Vorsicht
Bild von maslme auf Pixabay

Schockanrufe – Enkeltrick

Wörth (ots)

Gestern Nachmittag kam es im Bereich Hatzenbühl und Hagenbach zu mehreren Betrugsversuchen über Handy und Telefon. In zwei Fällen gaben sich die Täter mittels Anruf als Enkelin der Geschädigten aus, welche einen schweren Verkehrsunfall verursacht hätte und nun dringend Geld für die Kaution benötige.

In einem weiteren Fall bekam der Geschädigte eine WhatsApp-Nachricht mit dem Inhalt, dass seine vermeintliche Enkelin dringend Geld benötige und es schnellst möglich überwiesen werden soll. Da die Geschädigten umgehend bei der Polizei anriefen bzw. selbst die Betrugsmasche durchschauten, kam es zu keinen Taterfolgen.

Eine weitere aktuell häufige Betrugsform sind Anrufe von vermeintlichen Microsoft-Mitarbeitern welche ein Problem mit dem Computer der Betroffenen vorgeben und sich den Zugriff auf den entsprechenden Computer verschaffen möchten. Dadurch sind sie in der Lage persönliche Daten der Betroffenen auszuspähen und missbräuchlich zu verwenden.

Die Polizei warnt eindringlich vor solchen und ähnlichen Betrugsmaschen.

Legen Sie bei Unsicherheit auf und verständigen sie Ihre nächstgelegene Dienststelle. Die Polizeiinspektion in Wörth erreichen sie unter der 07271/9221-0 oder per E-Mail unter piwoerth@polizei.de.

Originalmeldung der Polizei: POL-PDLD: Schockanrufe – Enkeltrick