Betrugsmasche Tödlicher Verkehrsunfall
Lesedauer < 1 Minute

Am 11.11.2020, gegen 16:00 Uhr, kam es gleich zu zwei Betrugsversuchen zum Nachteil von Seniorinnen aus Edenkoben. Die unbekannten Täter riefen die Damen an und teilten ihnen mit, dass ein nahes Familienmitglied einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht habe und nun ins Gefängnis müsse. Dies könne jedoch durch die Zahlung einer fünfstelligen Summe verhindert werden. Beide Seniorinnen erkannten die Betrugsmasche sofort und beendeten das Gespräch.

Ältere Menschen werden immer wieder Opfer von Trickdiebstählen und Betrügereien, da sie von Tätern oftmals als leichte “Beute” angesehen werden. Tipps wie sie sich vor Trickdieben und Betrügern schützen können finden Sie unter www.polizei-beratung.de.